Zwei ganz schwere Spiele warten in den nächsten drei Tagen auf den FC Mauerwerk. Heute gastiert mit Tabellenschlusslicht Wiener Viktoria ein Gegner den man eigentlich besiegen muss. Am Freitag gastiert man dann bei Rapid Wien II. Die jungen Grün-Weißen sind bislang noch ungeschlagen. "Das wird alles andere als einfach werden für uns. Die Belastung in diesen Tagen ist extrem. Vielleicht ist das Glück auf unserer Seite und wir können zwei Siege einfahren", meint Mauerwerk-Coach Norbert Schweitzer.


Sechs Spiele, vier Punkte! Die Ausbeute in den ersten Runden der Regionalliga Ost ist für Mauerwerk gar nicht zufriedenstellend. Nach der spielfreien Runde am letzten Wochenende hatte man im Training ein bisschen mehr Zeit die Feinjustierungen vorzunehmen. Trainer Schweitzer sieht aber noch viel Arbeit auf sich zukommen: "Die Tage die wir gewonnen haben, haben uns nicht wirklich weitergebracht. Vielleicht sogar einen kleinen Nachteil, da das Spiel gegen Rapid Wien II bereits am Freitag stattfindet und wir nur wenig Zeit dazwischen haben. Aber es ist so wir müssen uns damit abfinden. Die Konzentration liegt aber erst einmal auf dem Spiel gegen Wiener Viktoria. Das wird um nichts einfacher werden". Heute muss die Schweitzer-Elf gegen das Tabellenschlusslicht Wiener Viktoria ran. In diesem Spiel müssen drei Punkte her - somit kann man den Anschluss ans Mittelfeld wieder schaffen. "Wir sind natürlich in der Pflicht und müssen gewinnen. Aber der Platz und die Gegebenheiten sprechen sicherlich für uns. Es ist alles größer als in Neusiedl", so Schweitzer weiter. Bereits in Neusiedl war man besser - hatte mehr von Spiel, allerdings fehlte die zündende Idee im Angriffsspiel. "Das müssen wir sicherlich besser machen. Unser Positionsspiel ist noch nicht so wie ich es mir vorstelle und die Lösungen gibt es dafür derzeit auch nicht", meint der Mauerwerk-Coach, "aber diese Abläufe muss man sich erarbeiten. Die kommen nicht von heute auf morgen." Ein voller Erfolg gegen Wiener Viktoria gibt sicherlich Auftrieb für das Spiel gegen Rapid Wien II am Freitag. Vielleicht kann man ja heute eine Siegesserie starten...
Back to Top