Nach zwei Niederlagen in Serie muss Mauerwerk heute (19.30 Uhr) beim Wiener Sport-Club zumindest einen Punkt holen. Für Neo-Coach Norbert Schweitzer ein ganz besonderes Match. Nicht nur weil er bereits die Dornbacher trainiert hat, sondern weil es beim FC Mauerwerk die Rückkehr auf die Trainerbank ist. "Wir wollen gewinnen", legt Schweitzer die Latte hoch.

329 Tage ist es her, dass Norbert Schweitzer den FC Mauerwerk in einem Meisterschaftsspiel betreut hat. Damals gab es zum Abschied ein 2:2 gegen den Wiener Sport-Club. Ausgerechnet heute kehrt Neo-Trainer Schweitzer wieder auf die Trainerbank der Simmeringer zurück. Wie es der Zufall so will, ist das Match natürlich in Dornbach gegen den Wiener Sport-Club.

„Es ist schön wieder zu coachen“, brennt Schweitzer auf dieses Duell. Auf die Frage, ob er mit einem Punkt wie schon im letzten Spiel gegen die Dornbacher zufrieden wäre, kommt wie aus der Pistole geschossen ein klares Nein! „Ich will immer gewinnen. In jedem Spiel. Wenn es am Ende nach einem guten Spiel ein Remis wird, dann werden wir auch das nehmen. Aber wir wollen eine Reaktion zeigen und das mit einem Mauerwerk-Sieg“, so Schweitzer weiter.

Back to Top