Eine ordentliche Steigerung braucht es heute für Mauerwerk im Spiel gegen die Admira Juniors. Die Schweitzer-Elf muss vor allem im kämpferischen und läuferischen Bereich sich gewaltig verbessern. Sonst schaut es auch gegen die Niederösterreicher mit Punkten nicht wirklich gut aus. Ankick ist um 20.45 Uhr in der Südstadt.

Das Spiel gegen Traiskirchen ist aufgearbeitet und vergessen. Die Lehren daraus gezogen. "Mit solch einer Leistung werden wir auch gegen die Admira Juniors nichts gewinnen", so Trainer Norbert Schweitzer, "deshalb müssen wir ein ganz anderes Gesicht zeigen. Kämpfen bis zum Umfallen ist die Devise."

Das wird auch notwendig sein, denn die Juniors sind extrem spielstark und auch läuferisch top. Das letzte Auswärts-Duell gegen die jungen Südstädter ging mit 2:1 an die Niederösterreicher. Gleichzeitig auch der letzte Heimsieg der Elf von Trainer Patrick Helmes. "Hoffentlich bleibt es auch so", lacht Schweitzer, "natürlich wollen wir gewinnen. Wir haben eine gute Mannschaft und das müssen wir aufs Feld bringen, dann schaut es mit einem Punktezuwachs gar nicht so schlecht aus."

Hier gehts zum LIvestream und zu den Highlights: https://fc-mauerwerk.fan.at/spiele/5f3a199f4a2dc8459e13a93d-admira-juniors-vs-fc-mauerwerk-21-10-2020/5f26d07364575231929730da/videos