Das Spiel am Freitag gegen Bruck/Leitha findet jetzt doch statt - wurde nicht wie vermutet abgesagt. Der Wiener Fußballverband meint, dass dem FC Mauerwerk nie eine Mannschafts-Quarantäne angeordnet wurde. Der Zeitpunkt ist natürlich alles andere als gut. Jetzt hat man nur noch zwei Tage für ein paar Trainingseinheiten vor dem zweiten Saisonspiel in der Regionalliga Ost.

Eigentlich würde am Wochenende die fünfte Runde in der Regionalliga Ost über die Bühne gehen. Doch beim FC Mauerwerk gibt es derzeit alles andere als eine Normalität. Denn die Rieger-Elf ist auch an dieses Mal nicht spielberechtigt. Die Quarantäne nach den Corona-Fällen im Klub hält noch bis zum Wochenanfang an. Deshalb wurde bereits unter der Woche das Spiel gegen die Admira Juniors abgesagt.

Auch der SC Pinkafeld konnte den FC Mauerwerk nicht stoppen! Der Burgenlandligist hielt zwar gar nicht so schlecht mit der Rieger-Elf mit - am Ende gab es dann aber doch einen klaren 4:2-Sieg der Simmeringer. Morgen wartet bereits das nächste Testspiel. Um 18 Uhr trifft man in der Austria Akademie auf eine gemischte Mannschaft der Young Violets und der AKA U18 der Wiener Austria.

So gut die neue Meisterschaft für den FC Mauerwerk auch begonnen hat - so sehr sehnt man sich schon das zweite Spiel herbei. Immerhin sind die Mannen von Trainer Stefan Rieger bereits seit dem 22. August ohne Meisterschaftsspiel. Auch die morgige Begegnung gegen das Team Wiener Linien musste wegen dem Cup-Einsatz der Favoritner verschoben werden. Somit hat man wieder eine Woche um sich auf das zweite Saisonspiel vorzubereiten.

Nach dem 3:1-Sieg über Draßburg zum Auftakt der Meisterschaft in der Regionalliga Ost haben die Spieler des FC Mauerwerk eigentlich eine spielfreie Woche. Trainer Stefan Rieger hat aber dennoch einen Gegner gefunden. Kapitän Marko Stevanovic & Co. treffen heute um 18 Uhr im Allianz-Stadion auf Rapid Wien II.

Keine großen Probleme hatte der FC Mauerwerk im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison mit dem ASV Draßburg. Die Rieger-Elf spielte trocken einen 3:1-Sieg nach Hause. "Wir haben eine gute Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Für das erste Spiel war das okay", meinte Kapitän Marko Stevanovic.

Der Meisterschaftsauftakt steht vor der Türe und die Kicker des FC Mauerwerk können das Spiel gegen den ASV Draßburg gar nicht erwarten. Heute um 15 Uhr geht es los am Wienerberg-Platz. Die Elf von Trainer Stefan Rieger ist Favorit und muss den Pflichtsieg einfahren.

Nach dem erfolgreichen Gastspiel bei Regionalliga Mitte Klub Wels (2:1-Sieg) wartet heute um 18.30 Uhr schon der nächste Test auf den FC Mauerwerk. Kapitän Stevanovic & Co. müssen im Platzduell gegen den SV Wienerberg antreten.

Viele Chancen - keine Tore und am Ende eine 0:3-Niederlage! Das Spiel gegen Burgenlandligist St. Margarethen war für Mauerwerk alles andere als gut. Vor allem vor dem Tor machten Vidovic & Co. keine gute Figur. Das soll sich heute im Testspiel gegen Regionalligist Wels ändern. Um 18 Uhr treffen die Simmeringer auf die Oberösterreicher.

Fünfte Woche in der Vorbereitung und die Kicker des FC Mauerwerk müssen heute (19 Uhr) im nächsten Testspiel ran. Die Rieger-Elf trifft auf Burgenlandligist St. Margarethen. Geht es nach dem FCM-Coach soll in der ersten Halbzeit schon die "Einsergarnitur" auflaufen. "Wir haben nur mehr knapp 14 Tage Vorbereitungszeit auf die Meisterschaft. Da müssen wir jetzt schon schön langsam in die Gänge kommen", so Rieger.

Back to Top