Nach knapp einer Woche Vorbereitung bestreitet der FC Mauerwerk heute um 18 Uhr bei den Young Violets Austria Wien das erste Testspiel in der neuen Saison. Trainer Richard Slezak wird nicht nur bekannten Spielern, sondern auch vielen Testkickern genau auf die Beine schauen.

Die Spatzen haben es ja schon seit längerer Zeit von den Dächern gepfiffen - aber jetzt ist es amtlich. Richard Slezak wird in der nächsten Saison als Trainer auf der Betreuerbank von Mauerwerk Platz nehmen. "Wir haben viel vor in der neuen Saison. Jetzt müssen wir einmal den Kader zusammenstellen und dann schauen wir weiter", so Slezak.

Am 27. Juni ist Trainingsbeginn beim FC Mauerwerk! Die Mannschaft wird oder hat sich bereits auf vielen Positionen verändert. Einen ersten Neuzugang dürfen wir unseren Fans auch schon präsentieren: Mehmet Sütcü!

Vorletzte Runde der Saison 2018/19 in der Regionalliga Ost. Der FC Mauerwerk trifft heute im letzten Heimspiel um 19.30 Uhr in Schwechat auf den ASK-BSC Bruck/Leitha. Um das Minimalziel der Saison, zweiter Platz, zu erreichen soll gegen die Niederösterreicher ein Sieg her. Allerdings musste Kleer  die Mannschaft auf einigen Positionen verändern.

Die Chancen noch Meister zu werden in der Regionalliga Ost ist für den FC Mauerwerk nicht mehr groß. Die Kleer-Elf braucht in den verbleibenden drei Spielen drei Siege und Schützenhilfe von anderen Klubs. Denn sollte Leader Ebreichsdorf heute gegen Traiskirchen als Sieger vom Platz gehen dann müssen sich Kara & Co. wohl mit dem Vize-Meistertitel zufriedengeben. Heute gastiert Mauerwerk beim Team Wiener Linien. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Vorletztes Heimspiel für den FC Mauerwerk in der Regionalliga Ost! Die Kleer-Elf trifft um 19.30 Uhr in Schwechat auf Rapid Wien II. Im Herbst konnte man die Grün-Weißen mit einer bärenstarken Leistung mit 2:1 besiegen.

Das war mehr als nur Werbung für den Fußball in der Regionalliga Ost! Hohes Tempo, viele Chancen und ein gerechtes 2:2 im Spitzenspiel zwischen Mauerwerk und Mannsdorf! "Leider haben wir wieder einmal die erste Halbzeit verschlafen", analysiert Mauerwerk-Trainer Hans Kleer, "die zweite Hälfte war aber schwer in Ordnung und am Ende haben wir dann doch noch einen verdienten Punkt geholt!"

Nächster Kracher in der Regionalliga Ost für den FC Mauerwerk. Heute um 19.30 Uhr empfängt die Elf von Trainer Hans Kleer die bisher stärkste Mannschaft der Rückrunde. Mannsdorf konnte in den bisherigen neun Spielen im Frühjahr 21 Punkte holen - Mauerwerk "nur" 13. "Ich freu mich schon richtig auf das Spiel. Das kann sehr interessant werden", so Trainer Kleer.

Kräftig durchatmen! Der FC Mauerwerk erfüllt im Spiel gegen den SC/ESV Parndorf seine Hausaufgabe und gewann gegen die Burgenländer mit 2:1. Die erste Spielhälfte macht Lust auf mehr, doch im zweiten Abschnitt kam man wieder ins Trudeln. Am Ende war es aber mehr als ein verdienter Sieg der Kleer-Elf.

Nach zwei Niederlagen in Serie stehen die Kicker des FC Mauerwerk im Heimspiel gegen den SC/ESV Parndorf schon unter Druck - ein Sieg ist quasi Pflicht für die Kleer-Elf. Im Hinspiel gab es im Burgenland aber nichts zu feiern. Da setzte es eine bittere 1:2-Niederlage. Heute wollen Goalie Dennis Verwüster & Co. allerdings als Sieger vom Platz gehen.

Back to Top